Was ist PMR

02
Was ist PMR?

Das Fach der Physikalischen Medizin und Rehabilitation (PMR), im Englischen auch unter dem Begriff „Physiatry“ (Physiatrie) bekannt, ist ein medizinisches Fachgebiet, das darauf abzielt, die Funktionsfähigkeit von Menschen mit Bewegungseinschränkungen oder Behinderungen zu verbessern und wiederherzustellen. Dazu gehören neurologische Erkrankungen und Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates wie Rückenschmerzen im Kreuzbereich, Sportverletzungen und Schlaganfälle sowie Behinderungen oder Schmerzen infolge von Muskel-, Nerven- oder Bänderschädigugen. Im Gegensatz zu anderen medizinischen Fachgebieten, die sich auf die Heilung konzentrieren, verfolgt die PMR das Ziel, die Lebensqualität der Patienten zu verbessern und ihre Unabhängigkeit bei Aktivitäten des täglichen Lebens zu fördern.

Wie kann PMR mir weiterhelfen?

Durch PMR können wir Ihnen dabei helfen, Schmerzen zu reduzieren und unter Kontrolle zu bringen und gleichzeitig Ihre körperlichen Funktionsfähigkeiten, die infolge von Verletzungen oder sonstigen Erkrankungen beeinträchtigt sind, zu verbessern und wiederherzustellen. Hierzu gehören Therapieübungen und sonstige Rehabilitationstechniken, die sich auf die Schmerzlinderung konzentrieren und somit auf eine Verbesserung Ihrer Lebensqualität ausgerichtet sind. Im Rahmen der PMR unterstützen wir Sie im Weiteren, den Umgang mit Gehhilfen, Orthesen, Rollstühlen, Duschstühlen und anderen Hilfsgeräten zu erlernen. Unsere Behandlungspläne umfassen auch die Verabreichung von Arzneimitteln gegen akute oder chronische Schmerzen bzw. zur Schmerzkontrolle. Im Endeffekt sollte die PMR Ihnen dabei helfen, eine stärkere Unabhängigkeit und eine höhere Lebensqualität zu erlangen.

Wie laufen PMR-Besuchstermine ab?

Bei Ihrem ersten Besuchstermin wird der PMR-Facharzt eine körperliche Untersuchung durchführen und Ihre Krankengeschichte gründlich überprüfen, dazu gehören Ihre bisherigen medizinischen Untersuchungen, Labor, Tests und Krankenakten. Unter Umständen können zusätzliche Untersuchungen und Tests durchgeführt werden, um Ihren Gesundheitszustand richtig zu beurteilen. Auf der Grundlage dieser Beurteilung wird der PMR-Facharzt einen Behandlungsplan erstellen, der geeignete Therapien, Arzneinmittel, Bewegungsübungen, Massagen und/oder sonstige angemessene physikalische Maßnahmen umfasst.

Sobald Ihre Therapie beginnt, wird der PMR-Facharzt oder das PMR-Team mit Ihnen gemäß dem Behandlungsplan zusammenarbeiten und sorgfältig Ihre Fortschritte überwachen, bis sich Ihre Körperfunktionen verbessern und Ihre Symptome abgeklungen bzw. unter Kontrolle sind. Sollten Ihre Symptome und Rehabilitationsergebnisse auf die Notwendigkeit einer Operation hinweisen, wird Ihr PMR-Facharzt Sie zur weiteren Abklärung an einen spezialisierten Chirurgen überweisen.

Über PMR-Ärzte

Fachärzte der PMR haben das Studium an einer medizinischen Fakulät absolviert, gefolgt von einer mindestens sechsjährigen Ausbildung zum PMR-Facharzt. Im Fokus der Ausbildung stehen die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten von chronischen oder akuten Schmerzen sowie die Schmerzbekämpfung durch ganzheitliche Ansätze und Arzneimittel. Im Weiteren umfasst die Fachausbildung Therapien, Bewegungsübungen, Massagen und sonstige physikalische Behandlungsmethoden zur Mobilitätssteigerung des Patienten; dazu gehören auch Therapien zur Verbesserung neurologischer und psychologischer Aspekte.

PMR-Fachärzte behandeln den Menschen ganzheitlich, nicht nur die physische Behinderung oder das Handicap. Neben der physischen Rehabilitation und Therapie kümmern wir uns somit auch um die emotionalen und sozialen Bedürfnisse der Patienten. Folglich gehören zu einem interdisziplinären PMR-Team unter anderem Fachkräfte wie Orthopäden, Neurologen, Psychiater, Psychologen, Physio-, Ergo- und Massage-Therapeuten, Logopäden bzw. Sprachpathologen, Krankenpfleger, Sozialarbeiter und Sporttrainer.